Philosophie

Höchste Qualität im Einklang von Mensch und Natur

Die Rückbesinnung auf den Begriff Terroir ist für uns nicht einfach ein
Lippenbekenntnis, sondern seit vielen Jahren unser Ausdruck des Respekts
für unseren Boden und dessen ureignen Charakter.

Die Philosophie

Das derzeit gültige Weingesetz aus dem Jahre 1971 macht glauben,
dass aus jedem Weinberg jede Qualität entstehen kann, wenn nur
das Mostgewicht hoch genug ist.

Seit Langem sind wir der Überzeugung, dass ein bestimmter
Weinberg eine maximale Qualität erbringen kann. Diese richtet sich nach vielen Faktoren wie Boden und Mikroklima sowie der
Rebsorte, die auf ihm wächst.

Bereits 1828 bewertete das Königreich Bayern in der königlich-
bayrischen Lagenklassifikation die einzelnen Flächen nach einem
ähnlichen System. Nicht zuletzt aufgrund der geografischen
Ähnlichkeit mit der Côte-d'Or im Burgund standen uns diese
beiden Systeme in der gutseigenen Klassifikation Pate. So begann
Dr. Bürklin-Wolf ab 1994 die Weinberge klar strukturiert zu klassifizieren. Die Maxime ist, dass das Terroir die Qualität vorgibt.


 

 

RIESLINGE

RIESLINGE

Die Qualitätspyramide

Klassifikation in bester Tradition

In Anlehnung an die königlich-bayrische Lagenklassifikation von 1828 haben wir ab 1990 für unsere Lagen eine Qualitätspyramide erstellt, die sich an dem burgundischen Prinzip orientiert:

Unsere G.C. verstehen sich als Grand Crus der Mittelhaardt. Sie sind als herausragende Solitäre des raren Terroirs wahrhaft große Weinpersönlichkeiten, die sich einer flüchtigen Betrachtung entziehen. Der Ausbau erfolgt ausschließlich im großen Holzfass. Die Weine werden spontan vergoren.

Die P.C. stehen für Weine, die als Entsprechung zu den burgundischen Premier Cru Lagen verstanden werden dürfen. Diese Rieslinge vereinen auf faszinierende Weise die Charakter-merkmale der Region mit dem individuellen Ausdruck des jeweiligen Terroirs. Die P.C. werden ebenfalls im großen Holzfass ausgebaut und sind spontan vergoren.

 

 

Ortsrieslinge

Gutsriesling

Die Qualitätspyramide

Klassifikation in bester Tradition

Eine Stufe darunter finden sich die Ortsrieslinge.
Dies sind Weine, die aus nicht klassifizierten Teilen unserer Lagen in Ruppertsberg und Wachenheim stammen und die charakteristischen Aromen
und Geschmacksmerkmale von Weinen dieser Ortschaften aufweisen.

Basiswein unserer Klassifikation ist der Gutsriesling. Er ist eine Cuvée aus Rieslinglagen aller vier Ortschaften der Mittelhaardt, in denen Trauben des Weingutes wachsen.

„Wir tun dies alles nicht nur für unseren heutigen Nutzen, sondern für den Erhalt dieser gottgeschenkten natürlichen Ressource, auch für unsere Kinder und weitere Generationen.“

Bettina Bürklin-von Guradze

Zurück Vorwärts